Leistungen Station I:
   Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und    Psychosomatik

Auf der Station 1 (21 Betten) werden Patienten mit Depressionen, chronischen (funktionellen) Schmerzen und Abhängigkeiten von legalen Drogen (Alkohol und Tabletten) behandelt.

Die Station wird offen geführt; vorgehalten werden überwiegend Ein- und Zweibettzimmer.

Das Team besteht aus Pflegedienstmitarbeitern, Ärzten, Kunst- und Ergotherapeuten sowie Sozialarbeitern/-pädagogen.

Stationsübergreifend wird von einem Lauftherapeuten eine Walking- und Jogginggruppe angeboten; die physikalische Therapie wird in Zusammenarbeit mit einer benachbarten Praxis durchgeführt.

Das Therapieangebot umfasst neben einer ärztlich-somatischen Grundversorgung eine auf den Patienten individuell angepasste Einzel- und Gruppentherapie, zu der u. a. Einzel- und Gruppengespräche, Kunst- und Ergotherapie, Entspannungsverfahren, Informationsgruppen, Teilnahme an Selbsthilfegruppen und Selbstsicherheitstraining gehören.

Neben einer medikamentösen, sozio- und psychotherapeutischen Behandlung kommen auch komplementäre Therapieverfahren wie Wach- und Lichttherapie, Aromatherapie und Sport zur Anwendung.

Ehemalige Patienten können an einem Patiententreffpunkt teilnehmen, Angehörige werden bei Bedarf mit in das Behandlungskonzept einbezogen und können auch bei Interesse an einer Angehörigengruppe (1x/Monat) teilnehmen.

Besuchszeiten:
Außerhalb der Therapiezeiten von 08.30 bis 20.00 Uhr.

Ansprechpartner:
Stationsärzte: (02824) 1 71 29
Pflegedienst: (02824) 1 71 30
Sozialdienst: (02824) 1 71 70



 

 

 
Webdesign Werbeagentur