Untersuchung: Zwei Hände tasten im oberen Bereich der Wirbelsäule einer Patientin.

Klinik für Wirbelsäulenchirurgie

Passgenaue Versorgung von Rückenleiden

Die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie hat sich auf die passgenaue Versorgung von Menschen mit Rückenleiden spezialisiert. Ein engagiertes Team aus Ärzten, Pflegern und Therapeuten sorgt dafür, dass Patienten sich bei uns gut aufgehoben fühlen.

Martin Theis

Wir behandeln sämtliche akute und chronische Erkrankungen sowie Verletzungen der Wirbelsäule nach den neuesten medizinischen Standards. Zu den Erkrankungen zählen beispielsweise Veränderungen an der Wirbelsäule aufgrund von Verschleiß, Verengungen der Wirbelkanäle (Stenosen) und Bandscheibenvorfälle. Weitere Leiden, mit denen Menschen zu uns kommen, sind Fehlstellungen, Verkrümmungen, Instabilitäten, entzündliche oder rheumatische Erkrankungen und Tumore der Wirbelsäule. Bei den Verletzungen kann es sich um Brüche, etwa infolge von Unfällen oder Erkrankungen, handeln.

Oftmals blicken unsere Patienten auf eine lange Vorgeschichte und insbesondere auch auf eine Vielzahl von Vorbehandlungen und bereits erfolgte Operationen zurück, die nicht immer den gewünschten Erfolg brachten. Das wissen wir. Deshalb ist es uns wichtig, dass unsere Patienten sich von Anfang an mit ihren Ängsten und Sorgen bei uns angenommen fühlen.

Vor jeder stationären Behandlung steht bei uns das eingehende Gespräch mit dem Patienten und daran anschließend die intensive Suche nach der exakten Ursache des Schmerzes (Stufendiagnostik) – je genauer die Diagnose, umso präziser kann der therapeutische Ansatz sein. Bei der Therapie selbst lassen wir uns von dem Grundsatz leiten, mit möglichst schonenden Mitteln für unsere Patienten einen maximalen Erfolg zu erreichen.

Sollte ein chirurgischer Eingriff unvermeidlich sein, erfolgt dieser nach Möglichkeit minimalinvasiv. Das heißt, die Schnitte sind kleiner und die Heilung erfolgt schneller – die Patienten sind früher wieder „auf den Beinen“. Selbst stabilisierende Eingriffe an der Wirbelsäule, bei denen Schrauben und Stäbe angebracht werden müssen, lassen sich heute vielfach mit diesem schonenden Operationsverfahren durchführen.

Medizinisch-schematische Darstellung einer Wirbelsäule.

Großes Augenmerk legt die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie auf die Nachbehandlung, die mitentscheidend für den dauerhaften Erfolg der Behandlung ist. Fachkundige Pflege und spezialisierte Krankengymnastik tragen dazu bei, dass die Besserung der Beschwerden auch langfristig Bestand hat und Rückfälle – zum Beispiel durch falsche Bewegungen – vermieden werden können.

Krankheitsbilder

  • Bandscheibenvorfälle
  • Brüche (Frakturen) von Wirbelkörpern unfallbedingt und deren Folgen
  • Verschleiss mit Folgen der Rückenmarkkanalenge (Spinalkanalstenose/Neuroforamenstenose)
  • Statische Veränderungen der Wirbelsäule (Skoliose, Instabilitäten, Spondylolisthesen)
  • Schmerzsyndrome nach Voroperation
  • Tumor-/Metastasenerkrankungen
  • Rheumatologische Erkrankungen
  • Entzündungen von Bandscheibe/ Wirbelkörper (Spondylodiscitis/Spondylitis)

Therapie

  • Primär Versuch der konservativen Therapie über Etagen-/Stufendiagnostik
  • Verödungstechniken von kleinen Wirbelgelenken und SIG (Facettendenervation - endoskopisch)
  • Minimalinvasive/gewebsschonende Dekompression von Rückenmark und Nervenkanal
  • Stabilisierungsoperationen an der gesamten Wirbelsäule von vorne (ventral) und hinten (dorsal)
  • Komplexe Rekonstruktionsoperationen nach Vor-OPs
  • Künstliche Bandscheibenprothesen-Implantation
  • Wirbelkörperersatz z. B. bei Tumor, Unfall oder Entzündung der Wirbelsäule

Diagnostik

Die komplette Wirbelsäule (Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule mit Becken) wird diagnostiziert und therapiert unter Berücksichtigung der Ganzkörperstatik: MRT, CT, Nuklearmedizin, Knochendichtemessung, Schmerztherapie (Pain-Nurses), Physiotherapie

Martin Theis

ChefarztDr. Martin Theis

Jacob Huibrecht Hordijk

Leitender OberarztDrs. Jacob Huibrecht Hordijk

Mohammed Ghadir Ahmadi

OberarztDrs. Mohammed Ghadir Ahmadi

Wir stellen ein

Katholisches Karl-Leisner-Klinikum

Assistenzarzt (w/m)

St.-Antonius-Hospital, Kleve
Klinik für Wirbelsäulenchirurgie

Aktuelle Nachrichten

Anstehende Veranstaltungen

Nov
06

DIE Gesundheitsexperten - Beweglich bleiben

Dr. Martin Theis (Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie) und Priv.-Doz. Dr. Lars Victor Baron von Engelhardt (Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie, Orthopädie und Sportmedizin) informieren rund um den Bewegungsapparat. Wirbelsäule, Schulter, Knie, Hüfte - Diagnosen, Therapiemöglichkeiten, Prophylaxe.

17:00  Kolpinghaus Kleve

Sekretariat

Carmen Kröhnert-Monse
E-Mail:  wirbelsaeulenchirurgie.ahk@kkle.de
Telefon:  02821 490-2451
Fax:  02821 490-2448

Hier finden Sie uns