Menschen mit chronischen Wunden begleiten
Wundmanagement

Ziel der Behandlung durch das Wundmanagement-Team des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums ist die Verbesserung bzw. die Wiederherstellung Ihrer Lebensqualität. Die Begleitung von Menschen mit chronischen Wunden und die Überleitung in die häusliche, ambulante Versorgung stehen im Zentrum unserer Arbeit.

Schlecht heilende oder chronische Wunden sind Verletzungen oder Beschädigungen der Haut, die trotz fachgerechter lokaler Behandlung innerhalb von mehreren Wochen keine eindeutigen Heilungstendenzen zeigen. Häufige Formen sind z.B. der Dekubitus (Druckgeschwür), Ulcus cruris (Beingeschwür/offenes Bein) oder diabetische Fußwunden. In Deutschland leiden mehr als 4 Mio. Menschen an chronischen oder schlecht heilenden Wunden.

Unsere Leistungen:

  • Diagnostik und Therapie chronischer oder schlecht heilender Wunden.
  • Phasengerechte Wundversorgung, z.B. Vakuumtherapie.
  • Madentherapie mit steril gezüchteten Maden.
  • Bei Bedarf geben wir Anleitung zum sachgerechten Anbringen von Verbandmaterial.
  • Vermittlung eines ambulanten Pflegedienstes, Homecareunternehmens o.ä. durch unseren Sozialdienst.
  • Aus einer Vielzahl hochwirksamer Präparate und Wundauflagen, die unter anderem schonende und schmerzarme Verbandwechsel ermöglichen, wählen wir das für Sie passende Material aus.

Kontakt

Bruni Berns
Examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin, Enterostomatherapeutin, Beraterin für Organisationsentwicklung und Qualitätsmanagement, Zertifizierte Wundmanagerin mit Expertenqualifikation, Akademische Betriebsorganisatorin
E-Mail:  bruni.berns@kkle.de
Telefon:  02821 490-7620, 02823 891-727, 02824 17-159