Kalkarer Seminare: Fort-und Weiterbildung in der Pflege

Das Organisations-Team der Kalkarer Seminare (v.l.): Heike Kießler (Verwaltung), Prof. Dr. Herbert Hockauf (Dipl.-Pflegewissenschaftler), Margit Wolhorn (Pflegedienstleiterin, Fachwirtin für Alten- und Krankenpflege), Paul Hermsen (Fachkrankenpfleger Intensiv, Lehrrettungsassistent), Andrea Huisman (Leitung der Bildungsakademie für Gesundheitsberufe, Berufspädagogin – MA),
Anett Jaschner (Pflegedirektorin).

Kalkarer Seminare
Die "Kalkarer Seminare" sind eine Fort- und Weiterbildungseinrichtung für Gesundheit und Soziales der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft. Das Angebot richtet sich an Beschäftigte im Gesundheitswesen, die sich beruflich und persönlich weiterentwickeln möchten. Im Jahr 2016 nutzten mehr als 800 Teilnehmer das Angebot, das zum Teil in Kooperation mit der Bildungsakademie für Gesundheitsberufe (BAG) in Kleve realisiert wird. Im Jahr 2017 erscheint bereits die 18. Auflage des Fort- und Weiterbildungsprogramms.

Die Kurse finden im Katholischen Karl-Leisner-Klinikum, St. Nikolaus-Hospital in Kalkar statt.

Kursprogramm
Kursprogramm 2017

Anfragen
Anfragen und Reservierungen sind im Sekretariat der Pflegedienstleitung möglich:

Tel.: (02824) 17 842
Fax: (02824) 17 841
Email: kalkarer-seminare.nhk@kkle.de


Anmeldung

Anmeldeformular Kalkarer Seminare

Bitte senden Sie das ausgef üllte Formular per Fax an:
(0 28 24) 17 - 8 41

oder per Post an:
Katholische Karl-Leisner-Klinikum gGmbH
Kalkarer Seminare, Grabenstr. 86-88, 47546 Kalkar

oder per E-Mail an:
kalkarer-seminare.nhk@kkle.de

Kursgebühren
Die angegebenen Kursgebühren beinhalten die Kosten für die Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung (soweit nicht anders ausgeschrieben incl. Pausenverpflegung und ggf. incl. Tagungsunterlagen) nicht jedoch evtl. Unterbringungskosten. Bitte überweisen Sie die Kursgebühren erst nach Erhalt der Rechnung. Wir behalten uns vor, bei veränderten Kostenbedingungen die Kursgebühren entsprechend anzupassen. Evtl. Veränderungen erfahren sie rechtzeitig durch eine jeweilige Einzelausschreibung.

Rücktritt
Bis sechs Wochen vor Kursbeginn fallen keine Rücktrittskosten an. Gleiches gilt, wenn von Ihnen ein Ersatzteilnehmer gestellt wird. Bis drei Wochen vor Kursbeginn fallen 50 %, danach 100 % der Kursgebühren an. Für Teilnehmer, die ohne Abmeldung fernbleiben, ist die gesamte Kursgebühr zu entrichten.

Dienstbefreiung
Für alle Mitarbeiter/innen im AVR-Bereich gilt § 10, Abs. 3 Unterabsatz 2, der Arbeitsvertragsrichtlinien des Deutschen Caritasverbandes: „Der Mitarbeiter, der im Einverständnis mit dem Dienstgeber an fachlichen Fortbildungskursen teilnimmt, erhält hierfür im Kalenderjahr bis zu 5 Arbeitstage, wenn er regelmäßig mehr als 5 Arbeitstage in der Woche arbeitet, 6 Arbeitstage Dienstbefreiung. Dieses ist auf einen gesetzlichen Anspruch auf Bildungsurlaub anzurechnen. Der Anspruch auf Dienstbefreiung kann im Einverständnis zwischen Dienstgeber und Mitarbeiter auf das nächste Kalenderjahr übertragen werden“. Weitere Informationen erhalten Sie beim Dienstgeber und bei der MAV.

Teilnahmebescheinigung
Die Teilnehmer/innen erhalten am Ende der Veranstaltung eine Bescheinigung.

 
Startseite Webdesign Werbeagentur