Tagespflege

Ziel des Aufenthaltes in der Tagespflege ist es, bei den Gästen vorhandene Fähigkeiten durch gezielte Angebote zu erhalten und zu verstärken sowie verlorene Fähigkeiten, soweit wie möglich, zurückzugewinnen. Die Gäste sollen wieder Freude am Leben gewinnen und viele Kontakte aufbauen, um der Einsamkeit, die gerade im häuslichen Bereich entstehen kann, vorzubeugen.

Damit möchten wir den pflegenden Angehörigen eine Entlastung  bieten und den Betreuten die Möglichkeit erhalten, bei den Partnern oder Kindern zu leben und einer frühzeitigen Einweisung in eine stationäre Pflegeeinrichtung vorzubeugen.

Leistungen

  • Die Tagespflege ist von Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet (inkl. Fahrzeiten des Fahrdienstes). An Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen bleibt die Tagespflege geschlossen. Auf Wunsch ist eine Betreuung auch an einzelnen Wochentagen möglich.
  • Wir bieten folgende Verpflegung an: Frühstück bzw. zweites Frühstück; Mittagessen ; Nachmittagskaffe
  • Die Gäste werden von unserem Bus abgeholt und wieder in die Wohnung zurückgebracht. (auch Rollstuhlfahrer)

 

Aktiv sein

Angebote zur Beschäftigung

  • Kreativer Umgang mit verschiedenen Materialien mit dem Ziel der Strukturierung des Tagesablaufs und zur Erhaltung und Steigerung von Ausdauer und Konzentration, verbunden mit Kontaktförderung und Förderung sozialer Fähigkeiten

Hirnleistungstraining

  • Übungen zur Förderung von Merkfähigkeiten und Gedächtnis sowie sonstiger kognitiver Fähigkeiten (z.B. Rechen- und Zahlenspiele, Rätselraten, Rollenspiele etc.) Ziel ist die Erhaltung von Ressourcen sowie Wiedererwerb verlorener Fähigkeiten.

Zeitungsrunde

  • Tagesereignisse vorlesen und durch Gespräche ausbauen. Interesse an der Umwelt wach halten bzw. wieder wecken.

Gruppen zum Training von lebenspraktischen Fähigkeiten

  •  Inhalt ist die Anleitung zu selbstständigem Denken und Handeln (z.B. Haushaltstraining, Kochgruppe etc.)

Angehörigengruppe

  • Ziel dieser Gruppe ist es, zunächst Ängste und Unsicherheiten der Angehörigen gegenüber der Einrichtung, dem Alt- und Kranksein abzubauen. Durch Mitwirkung der Angehörigen erhalten die Mitarbeiter der Tagespflege mehr Informationen über den Tagesgast, um somit die Ressourcen noch besser ausschöpfen bzw. fördern zu können.