Proktologische Sprechstunde

Die Proktologie umfasst die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen des Enddarmes und des Afters. Proktologische Erkrankungen sind häufig mit Scham behaftet. Deshalb ist es wichtig, dass sich Betroffene bei einem spezialisierten Arzt in einer auf ihre besonderen Bedürfnisse angepassten Sprechstunde vorstellen können, wie sie im Wilhelm-Anton-Hospital Goch angeboten wird.

Darmkrebs ist ein Diagnose- und Behandlungsschwerpunkt der proktologischen Sprechstunde. Dabei kommt eine moderne Ultraschalltechnik im 3D-Verfahren zum Einsatz. Diese Diagnosemöglichkeit für den Beckenboden ersetzt eine aufwändige radiologische Untersuchung und ermöglicht eine individuell angepasste Behandlung.

Darüber hinaus werden in der Sprechstunde alle gängigen proktologischen Krankheitsbilder wie Hämorrhoidalleiden, akute und chronische Fissuren, Analvenenthrombosen und Abszesse behandelt. Dazu kommen komplizierte Fistelbildungen, Entleerungsstörungen oder onkologische Enddarmerkrankungen. Die Beratung bei chronischen Darmerkrankungen wie Morbus Crohn oder bei Kontinenzproblemen spielt ebenfalls eine große Rolle.

Die Klinik für Allgemein-, Visceral- und Thoraxchirurgie ist zertifizierte Beratungsstelle der deutschen Kontinenz Gesellschaft. Im Bereich der Stuhlinkontinenz stehen sämtliche diagnostische Möglichkeiten zur Verfügung.

Kontinenzberatung bedeutet dabei heute weit mehr als die Versorgung mit Einmalhosen. Von Darmspülungen über Analtampons, Beckenbodentraining, Lenkhilfen, mobile Toiletten bis zur Versorgung mit aufsaugenden Materialien gibt es eine große Auswahl an Hilfsmöglichkeiten. Auch operative Therapien wie die sakrale Nervenstimulation stehen zur Verfügung.

Es besteht eine enge Kooperation mit der Frauenklinik zur Behandlung der Beckenbodenfunktionsstörungen bei Frauen. Die Untersuchungen und Operationen (falls nötig) erfolgen interdisziplinär.

Leistungen:

  • Beratung, konservative und gesamte operative Therapie der Stuhlinkontinenz (inklusive der sog. Sakralen Nervenmodulation mit sakralen Nervenschrittmachern)
  • Beratung, konservative und operative Therapie des Hämorrhoidalleidens
  • Nachsorge der kolorektalen Karzinome und Analkarzinome
  • Sonographie-Untersuchung des Rektums und des Beckenbodens (transanal und transperineal auch in 3D-Technik),
  • Hochauflösende modernste anorektale Manometrie in 2D und 3D-Technik (auch für gutachterliche Fragestellungen)
  • Konservative und operative Behandlung aller Schmerzsyndrome im Bereich Beckenboden/Rektum/After, Behandlung der Analfissuren, auch mit Botox-Injektionen
  • Kooperation mit der Klinik für Plastische Chirurgie im UMC Radboud in Nijmwegen für plastische Deckungen der Defekte im Beckenboden, Bauch oder Perineum

Überweisung

Bei der Anmeldung und Vorstellung reicht eine Überweisung vom Hausarzt oder Chirurgen. Notfallvorstellungen sind problemlos möglich.

Kontakt & Anmeldung

E-Mail:  proktologie.wah@kkle.de
Telefon:  02823 891210
Dienstag: 09:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 – 15:00 Uhr