30 Jahre Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik
Vorträge und Begegnungen im Foyer

(27.09.2018) Mit einer Aktionswoche feiert die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums ihr 30-jähriges Bestehen. Unter dem Motto „Treffpunkt Foyer“ öffnet sich das St. Nikolaus-Hospital vom 8. bis 12. Oktober zur Begegnung. Das Programm reicht vom philosophischen Vortrag bis zur musiktherapeutischen Runde.

St.-Nikolaus-Hospital Kalkar.

„Psychische Erkrankungen gehören heute zu den häufigsten Gesundheitsproblemen“, weiß Dr. Gerd Gromann, Chefarzt der Klinik. „Für uns ist es deshalb wichtig, dass wir nah bei den Menschen sind.“

Die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik genießt in der Region und darüber hinaus einen ausgezeichneten Ruf. Ein multiprofessionelles Team versorgt seit Oktober 1988 Patienten mit Depressionserkrankungen, Lebenskrisen, Borderline-Erkrankungen, Angst, Sucht- und Zwangserkrankungen sowie Psychosen – aktuell etwa 1.100 Menschen pro Jahr.

„Ein wesentliches Element der seelischen Genesung ist ein warmherziger, vertrauens- und respektvoller Umgang miteinander“, so Chefarzt Dr. Gromann. „Diesen Geist möchten wir auch in die Begegnungen unserer Aktionswoche tragen.“

„Treffpunkt Foyer“ lautet der Titel der Veranstaltungsreihe, mit der die Klinik vom 8. bis 12. Oktober 2018 in das St. Nikolaus-Hospital einlädt.

„Märchen als Schlüssel zu Seelenthemen“ ist am 8. Oktober der Titel des philosophisch-systemischen Vortrages von Andrea Vierle und Matthias Michael. Die Philosophin und der Musiktherapeut machen deutlich, dass Märchen bei der Beschäftigung mit Situationen und Konflikten, bei der Bewältigung von „Seelenthemen“ helfen können

Am 9. Oktober informiert der Jurist und Altenpfleger Dr. Sven Grotendiek zur Patientenverfügung. In seiner verständlichen Einführung greift er vor allem praktische Fragen auf: Wie muss eine Verfügung formuliert sein? Wie stelle ich sicher, dass sie im Ernstfall auch wirklich berücksichtigt wird?

Die Mitarbeiter der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik beschäftigen sich an 365 Tagen im Jahr mit Themen wie Achtsamkeit, Wahrnehmung und Entspannung. Am 11. Oktober möchten sie den Gästen einen Einblick in verschiedenen Therapieformen ermöglichen. Themen werden Achtsamkeit, Qigong und progressive Muskelentspannung nach Jacobson sein.

Den musikalischen Abschluss der Woche bestreitet am 12. Oktober Musiktherapeutin Katja Grunder. In der Musikpsychotherapie geht es darum, miteinander ins Spiel zu kommen und sich dabei mit sich und den anderen auseinander zu setzen. Unter dem Motto „In Kontakt kommen…“ lädt sie zum Zuhören, Mitspielen und Mitsingen ein.

Alle Veranstaltungen finden im Foyer des St. Nikolaus-Hospitals Kalkar statt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Treffpunkt Foyer - das Team der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik lädt vom 8. bis 12. Oktober zur Aktionswoche ein.