Geburtenrekord im St.-Antonius-Hospital Kleve: 1.170 Kinder geboren
Neujahrsbaby: Adrian ist ein Frühaufsteher

(03.01.2018) Gleich fünf Babys nutzten den ersten Tag des Jahres 2018, um sich im Klever St.-Antonius-Hospital ihren Eltern und dem Rest der Welt vorzustellen. Frühaufsteher war um 5.46 Uhr Adrian van Onna aus Bedburg-Hau. Kerngesund, 2.800 Gramm schwer und 49 Zentimeter groß.

Weil Adrian vier Wochen vor dem errechneten Geburtstermin zur Welt kam, wird er routinemäßig auf der Neugeborenen-Intensivabteilung betreut. „Wir sind überglücklich“, so die Eltern Laura Reinders und Phillipp van Onna nach der Geburt ihres ersten Kindes. „Alles hat sehr gut geklappt, wir werden super betreut. Ganz herzlichen Dank an das Team der Ärzte, Pflege und die Hebammen.“

Über den Zuspruch freuen sich Dr. Lubos Trnka, Chefarzt der Frauenklinik, und Dr. Jochen Rübo, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin sowie Neonatologie am St.-Antonius-Hospital: „Die Mütter und Väter, die Familien fühlen sich bei uns wohl und sicher“, so die erfahrenen Mediziner. Das St.-Antonius-Hospital verfügt über mehrere Entbindungszimmer mit räumlich integriertem Kreißsaal, Operationssaal und einer von der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin sowie Neonatologie geführten Neugeborenen-Intensivabteilung. Die Neugeborenen-Intensivabteilung liegt in unmittelbarer räumlicher Nähe zum Kreißsaal, ein erfahrener Kinderarzt ist rund um die Uhr in Minutenschnelle verfügbar.

Im Klever St.-Antonius-Hospital gab es 2017 so viele Geburten wie nie zuvor: 1.170 Babys meldet die Frauenklinik des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums für die abgelaufenen zwölf Monate. Geburtenstärkste Monate waren der Juli (126) und August (131). Seit Juli kamen im St.-Antonius-Hospital in jedem Monat mindestens 100 Kinder zur Welt.