MVZ Karl Leisner erweitert Behandlungsspektrum mit erfahrenen Fachärzten
Neue Praxis für Chirurgie in Goch

(05.07.2018) Das Katholische Karl-Leisner-Klinikum integriert eine zweite Praxis in das klinikeigene MVZ Karl Leisner. Mit Prof. Dr. Christof Braun und Stefanie Untiedt kümmern sich zwei erfahrene Fachärzte in der neu gegründeten Praxis für Chirurgie um chirurgische Patienten.

Stefanie Untiedt und Professor Braun in den Räumen der chirurgischen Praxis des MVZ Karl Leisner.


„Wir sehen in der ambulanten Versorgung chirurgischer Patienten eine Versorgungslücke“, so Bernd Ebbers, Geschäftsführer des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums. „Unser Ziel ist die bestmögliche Versorgung der Menschen im Kreis Kleve. Die neue Praxis für Chirurgie ist dabei ein wichtiger Baustein.“

Die chirurgische Praxis ist in den Räumen des Wilhelm-Anton-Hospitals untergebracht. Das neue Team ergänzt sich perfekt: Prof. Dr. Christof Braun ist als langjähriger Chefarzt der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie und Orthopädie im St.-Antonius-Hospital Kleve und Marienhospital Kevelaer ein erfahrener Kliniker und Operateur. „Die Patienten profitieren von unserem direkten Draht ins Klinikum und von unserer großen operativen Erfahrung“, ist sich der Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie, spezielle Unfallchirurgie, Handchirurgie, Sportmedizin und physikalische Therapie sicher. Auf dem Gebiet der Handchirurgie ist Prof. Dr. Christof Braun ein überregional renommierter Experte – ein Alleinstellungsmerkmal der Praxis für Chirurgie.

Stefanie Untiedt, Fachärztin für Viszeralchirurgie, ist spezialisiert auf die chirurgische Therapie von Schilddrüsenerkrankungen. Weiter unterstützt sie Patienten durch die Diagnostik und Therapieplanung bei Leisten-, Nabel und Narbenbrüche sowie Haut- und Weichteiltumoren. „Wir haben in unserer Praxis die Möglichkeit, Patienten langfristig zu betreuen und zu begleiten“, betont sie. Zum chirurgischen Behandlungsspektrum gehört auch die ambulante Versorgung chronischer Wunden, die akute Wundversorgung und die postoperative Versorgung nach chirurgischen Eingriffen.

Das Katholische Karl-Leisner-Klinikum will mit dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) die Verzahnung ambulanter und stationärer Versorgung im Kreis Kleve weiter voranbringen. Auf die ersten beiden Praxen – neben der Praxis für Chirurgie gehört bereits die Praxis für Geburtshilfe und Frauenheilkunde in Goch zum MVZ Karl Leisner – sollen weitere folgen. „Medizinische Versorgungszentren sind ein Zukunftsmodell“, so Bernd Ebbers. „Wir gestalten diese Zukunft aktiv mit.“