MVZ Karl Leisner erweitert Behandlungsspektrum mit erfahrenen Fachärzten
Neue Praxis für Neurologie in Kevelaer

(10.01.2020) Das Katholische Karl-Leisner-Klinikum integriert eine weitere Praxis in das klinikeigene MVZ Karl Leisner. Mit Dr. Ronald Gommann und Malgorzata Meresta kümmern sich zwei erfahrene Fachärzte in der neu gegründeten Praxis für Neurologie um neurologische Patienten.

Dr. Ronald Gommann und Malgorzata Meresta kümmern sich in der neu gegründeten Praxis um neurologische Patienten.

„Wir sehen in der ambulanten Versorgung neurologischer Patienten eine Versorgungslücke“, so Holger Hagemann, Geschäftsführer des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums. „Unser Ziel ist die bestmögliche Versorgung der Menschen im Kreis Kleve. Die neue Praxis für Neurologie in Kevelaer ist dabei ein wichtiger Baustein.“

Die moderne Praxis – freundlich gestaltet und lichtdurchflutet – ist im neuen Ärztehaus auf der Hüls untergebracht. Auf mehr als 300 Quadratmetern versorgen Dr. Ronald Gommann und Malgorzata Meresta künftig ihre Patienten. Von Multipler Sklerose über Parkinson, Epilepsie, Kopfschmerzen bis zu Taubheits- und Lähmungserscheinungen reicht das Spektrum der behandelten Krankheitsbilder. Die Möglichkeiten zur Diagnostik und Behandlung sind auf dem neuesten Stand der Technik.

Aber das allein genügt nicht: „Neurologie ist keine 5-Minuten-Medizin“, betont Dr. Ronald Gommann, der mehr als 30 Jahre Praxiserfahrung mitbringt. „Man muss zuhören können“, ergänzt Malgorzata Meresta, die zuletzt als Oberärztin einer neurologischen Klinik im Ruhrgebiet tätig war. „Anamnese, Diagnostik und Behandlung neurologischer Erkrankungen brauchen Zeit und Einfühlungsvermögen.“

Die Patienten profitieren von der intensiven Zusammenarbeit der Praxis mit einem starken Partner. Das Kevelaerer Marienhospital hat sich im Südkreis Kleve als Fixpunkt der stationären neurologischen Versorgung etabliert, die Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie versorgt unter der Leitung von Chefarzt Dr. Klaus-Dieter Willenborg jährlich 2.500 Patienten. „Stationäre und ambulante Versorgung werden sich in der engen Zusammenarbeit perfekt ergänzen“, ist sich Willenborg sicher.

Das Katholische Karl-Leisner-Klinikum will mit dem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Karl Leisner die Verzahnung ambulanter und stationärer Versorgung im Kreis Kleve weiter voranbringen. Auf die ersten drei Praxen – neben der Praxis für Neurologie gehören in Goch bereits eine Praxis für Chirurgie und eine Praxis für Geburtshilfe und Frauenheilkunde zum MVZ Karl Leisner – sollen weitere folgen. „Gerade im ländlichen Raum sind medizinische Versorgungszentren ein Zukunftsmodell“, ist sich Holger Hagemann sicher. „Wir gestalten diese Zukunft aktiv mit.“

Die Praxis für Neurologie des MVZ Karl Leisner ist erreichbar unter 02832 97818-80.

Die moderne Praxis – freundlich gestaltet und lichtdurchflutet – ist im neuen Ärztehaus auf der Hüls untergebracht.