Frische Küche, regionale Produkte
DELI K übernimmt Kantine des Landgerichts

(02.10.2018) Die Kantine des Landgerichts hat einen neuen Betreiber: Unter der Marke „DELI K“ sorgt ab 4. Oktober das Verpflegungsmanagement der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft im Torbogen der Schwanenburg für das leibliche Wohl der Gäste.

Gerd Waldhausen, Präsident des Landgerichts Kleve (l.), und DELI K-Verpflegungsmanager Bernd Knipper freuen sich auf den Start des Kantinenbetriebs am 4. Oktober.

„Wir freuen uns sehr, dass wir echte Gastronomie-Profis an Bord haben“, so Gerd Waldhausen, Präsident des Landgerichts Kleve. „Qualität und Vielfalt des DELI K-Angebotes haben uns überzeugt. Ich bin sicher, dass auch unsere Gäste begeistert sein werden.“

Das klassische DELI K-Angebot reicht vom Frühstück über Mittagstisch bis zu Kaffee und Kuchen. „Unsere Küchen-Philosophie ist einfach, aber gut“, betont Verpflegungsmanager Bernd Knipper. „Wir setzen auf frische Küche, regionale Produkte und natürliche Zutaten.“

Zum Neustart der Kantine dürfen sich die Gäste über das ausgewogene gastronomische Angebot und eine große Auswahl an Snacks freuen. Dazu reicht das DELI K-Team kalte und warme Getränke, die klassische Tasse Kaffee für Puristen und Kaffeespezialitäten von Cappuccino bis Latte Macchiato.

Mit vielen Sonderaktionen sorgt das Team von DELI K laufend für Abwechslung: Los geht es schon am kommenden Montag (8.10.) mit der Bayrischen Woche. Deftige Schmankerl wie Leberkäse, Fleischpflanzerl und Haxen ergänzen dann das Mittagsangebot.

DELI K gehört zum Verpflegungsmanagement der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft. Das Team um Bernd Knipper versorgt täglich mehr als 30 Einrichtungen und Kantinen, produziert jährlich mehr als 2,5 Millionen Mahlzeiten – Tendenz steigend. Die Kantine im Torbogen der Schwanenburg öffnet täglich um 7.30 Uhr.