Zentrallabor - Leistungsspektrum

Das Zentrallabor des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums betreut alle vier Häuser des Klinikums und agiert dabei an zwei Standorten. Hauptstandort ist das Wilhelm-Anton-Hospital in Goch, am St.-Antonius-Hospital Kleve wird ein Notfalllabor unterhalten. Darüber hinaus unterstützen POCT-Geräte in den Häusern die Versorgung der Patienten mit Laborwerten. Die POCT-Geräte werden zentral vom Labor überwacht.

Eine hohe Automatisierung, auch im Bereich der Immunhämatologie, und der direkte Anschluss an die Stationen per „order entry“ ermöglicht schnelle Laborbefunde. Die durchschnittliche „Turn-around-Zeit“ beträgt zwischen 10 und 45 Minuten, je nach Anforderung. Ausfallsicherheit ist gewährleistet: Alle wichtigen Geräte stehen in doppelter Ausführung zur Verfügung. So kommt es weder durch Wartungsarbeiten noch durch technische Defekte zu Wartezeiten bei der Befunderstellung.

Im gesamten Klinikum werden jährlich etwa 6.000 Blutprodukte transfundiert. Verbrauch und Verfallsquote sind seit Jahren rückläufig. Grund dafür ist eine engmaschige Überprüfung der Blutdepots und ständiger Kontakt mit den transfundierenden Ärzten. Durch Antikörperdifferenzierungen und Antigenaustestungen können auch spezielle Blutprodukte ohne Zeitverlust zur Verfügung gestellt werden.

Die Fort- und Weiterbildung der Labor-Mitarbeiter spielt eine große Rolle. Aufgrund der hohen Motivation der MTAs, kann das Zentrallabor auf viele Fachqualifikationen zurückgreifen. Für jeden Fachbereich steht verantwortlich eine Biomedizinische Fachanalytikerin zur Verfügung. Studenten und MTA-Schülern, die ihre Praktika im Labor absolvieren, steht eine Praxisanleiterin zur Seite.


Übersicht Zentrallabor

Kontaktdaten Zentrallabor



Aufgaben des Zentrallabors

• Probenaufarbeitung und – verteilung
• Technische Validation der Ergebnisse
• Wartung der Laborgeräte und Durchführung kleiner Reparaturen
• Durchführung der internen und externen Qualitätskontrollen
• Umfassende Beratung der Einsender
• Überwachung der Qualitätssicherung im POCT-Bereich des Katholischen Karl-Leisner-Klinikums
• Wahrnehmung der Aufgaben im Bereich der Transfusionskommission
• Versorgung des Klinikums mit Blutprodukten jeglicher Art

POCT-Geräte:

ca 80 BZ-Messgeräte / Nova Medical
13 Blutgasanalysegeräte / Radiometer
2 Blutbildgeräte / Axon Lab
1 Gerinnungsgerät / Keller Medical
2 Immunologische Geräte / Radiometer

Geräteausstattung: Zentrallabor Goch

Klinische Chemie / Immunologie 2x Cobas 6000/ Roche
Immunhämatologie Autovue / Ortho Clinical Diagnostics
Hämatologie XE 2100 und XT1800 / Sysmex
Regelwerk Extended IPU
Gerinnung ACL TOP 500 und 300 / IL
Urindiagnostik Iricell 1500 / Beckmann Coulter
Proteindiagnostik BN ProSpec /Siemens

Geräteausstattung: Notfalllabor Kleve

Klinische Chemie Integra 400 / Roche
Immunologie E 411 / Roche
Hämatologie XS 1000 i / Sysmex
Regelwerk Extended IPU
Gerinnung ACL TOP 300 / IL

EDV-Ausstattung: Labor: OpusL / OSM
Stationen: iXSERV / Ixmid
POCT: Poccelerator / Conworx



 
Startseite Webdesign Werbeagentur