Ambulante Leistungen: Psychiatrische Institutsambulanz


Die Psychiatrische Institutsambulanz (PIA) ist eine Institution des Katholischen Karl Leiser Klinikums mit Standort St. Nikolaus Hospital, Kalkar.

Leistungen
Die Patienten werden fachärztlich, fachpflegerisch und sozialtherapeutisch betreut. Die Behandlung erfolgt kontinuierlich durch ein festes Behandlungsteam.

Zielsetzung
Die Ziele der Behandlung sind Vermeidung und Verkürzung von Krankenhausaufenthalten und die bestmögliche soziale Integration unserer Patienten. Unterstützung bei der Gründung von Selbsthilfegruppen.

Patientengruppen
Behandelt werden können Patienten, bei denen in der Regel eine langfristige, kontinuierliche Behandlung erforderlich ist und die an einer chronischen oder chronisch rezidivierenden psychischen Krankheit leiden. In Einzelfällen sind auch Behandlungen von Ersterkrankungen und Kurzzeittherapien möglich.

Zugangsweg
Überweisung vom niedergelassenen Arzt

Angebote

  • stützende und/oder beratende psychiatrische bzw. psychotherapeutische ärztliche Gesprächskontakte

  • Demenzdiagnostik (Testpsychologische Untersuchungen, psychiatrische Befunderhebung)
    Zielgruppe: Patienten mit unklaren Gedächtnisstörungen

  • Gedächtnis- und Konzentrationstraining (Erhalt und Förderung der Konzentrationsfähigkeit und der Gedächtnisleistungen)
    Zielgruppe: Patienten mit dementiellen Erkrankungen

  • Integriertes psychologisches Therapie-Programm (IPT) (Verbesserung von Aufmerksamkeit, Konzentration und Wahrnehmung, Training sozialer Fähigkeiten)
    Zielgruppe: Patienten mit psychotischen Störungen

  • Skills-Gruppe (psychische Stabilität erhalten, Erarbeitung von "Notfallstrategien", Lernen, etwas für sich zu tun)
    Zielgruppe: Patienten mit Borderline-Erkrankungen


  • Psychoedukatives Training ("Psychosegruppe", "Stimmentagebuch", Umgang mit Krankheitssymptomen, Verstehen der eigenen Erkrankung, Erlernen von Strategien zum Rückfallschutz)
    Zielgruppe: Patienten mit psychotischen Störungen

  • Kreative Gruppen (freies Werken, Kunsttherapie)

  • Gesprächsgruppen (als Nachsorge nach einem stationären Aufenthalt, soziales Kompetenztraining, Stressbewältigungsgruppe, Überbrückung der Wartezeit bis zum Beginn ambulanter Psychotherapie)

  • Walking-/Jogginggruppe

  • Entspannungstraining (modifizierte progressive Muskelentspannung nach Jacobsen)
  • Lichttherapie
  • Treffpunkt (offenes Kontaktangebot für ehemalige stationäre Patienten)
  • Selbsthilfegruppen
  • Soziale Beratung (individuelle Einzelsprechstunde)

Kontakt

Tel.: 02824/17161 (Sekretariat)
Montags bis freitags zwischen 8.30 und 15.30 Uhr oder per mail PIA.nhk @ kkle.de

 

 

 
Webdesign Werbeagentur