Pressemitteilungen

 

Marienhospital spendet an die Kevelaerer Tafel

150-jähriges Jubiläum: Einnahmen aus Mitarbeiterfest für den guten Zweck


Kevelaer, 6. Oktober 2016.

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Marienhospitals haben das 150-jährige Bestehen ihres Krankenhauses gefeiert. Den Erlös des Mitarbeiterfestes am 24. September haben sie aufgerundet und in den Dienst der guten Sache gestellt. Einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro übergaben Regionaldirektor Philipp Kehmeier (2.v.r.), Pflegedienstleiter Thomas Jansen (l.) und Mitarbeitervertreterin Berti Ostendort (r.) an Wilfried Binn (2.v.l.) und Christiane Rademaker (m.) von der Kevelaerer Tafel.

„Die Feierlichkeiten zum Jubiläum und der Tag der offenen Türe haben uns wieder einmal gezeigt, wie sehr das Marienhospital zu Kevelaer gehört“, so Regionaldirektor Philipp Kehmeier. „Darüber haben wir uns sehr gefreut. Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir uns in die städtische Gemeinschaft einbringen.“ Die Kevelaerer Tafel sammelt "überschüssige" Lebensmittel, die sonst vernichtet würden, und verteilt sie kostenlos an sozial und wirtschaftlich benachteiligte Menschen. Die Tafel hat aktuell 150 Mitglieder. Mehr als 50 sind ehrenamtlich aktiv und damit für die Abholung der Lebensmittel, die Reinigung, die Sortierung und die Ausgabe der Ware im täglichen Einsatz.

Christian Weßels
Unternehmenskommunikation
Telefon: (02821) 490 10 09
Email:

Sitz der Abteilung:
Albersallee 5-7
47533 Kleve

[zurück zur Übersicht]

 

 
Startseite Webdesign Werbeagentur