Pressemitteilungen

 

Herzensangelegenheit Hospizarbeit: Der Vorstand des neu gegründeten Fördervereins Hospiz am St.-Antonius-Hospital und das Team der Hospizkkoordinatoren.

„Hospizarbeit ist eine Herzensangelegenheit“
Neuer Förderverein unterstützt Hospiz am St.-Antonius-Hospital

4. Dezember 2014. Das Hospiz am St.-Antonius-Hospital hat einen Förderverein: Ziel des neu gegründeten Vereins ist die „ideelle und materielle Förderung des Hospizes am St.-Antonius-Hospital Kleve“. Zum Vorstand des Vereins gehören in den nächsten zwei Jahren Gabi Remie (1. Vorsitzende), Annette Kröll-Riepe, Rainer Zeitz (stellvertretende Vorsitzende), Lis Evers (Kassenwartin) und Heike Calaminus (Schriftführerin). Die weiteren Gründungsmitglieder sind Dr. Angelika Mosch-Messerich und Dr. Walter Münstermann.

„Die Hospizarbeit ist uns eine Herzensangelegenheit“, erklärt Gabi Remie, Vorsitzende des Fördervereins. „Wir begleiten die Arbeit der Hospizgruppe mit großem Respekt. Als Verein möchten wir mit unserer Arbeit noch mehr möglich machen.“ Vorrangiges Anliegen des Vereins ist die Gründung eines stationären Hospizes, aufbauend auf die bisherige 10-jährige Arbeit des ambulanten Hospizdienstes. Die Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen und ihrer Angehörigen sowie die palliativpflegerische Beratung sind dabei die Hauptaufgaben des Hospizes.

„Die Gründung des Fördervereins ist für unsere Hospizgruppe ein wichtiger Schritt“, betont Hospizkoordinator Peter Grote. Das Hospiz am St.-Antonius-Hospital besteht seit Anfang 2004 als ambulante Einrichtung. Die 80 ehrenamtlichen Mitarbeiter sind unentgeltlich tätig. Sie nehmen sich Zeit – für Gespräche, Zuhören, Vorlesen, Beten, Schweigen. „Damit wollen wir Schwerstkranken und ihren Familien den Rücken stärken und ein Sterben in einer vertrauten Umgebung ermöglichen“, so Peter Grote weiter. Die Hospizkoordinatoren Maria Reinders, Peter Grote, Dorothee Beutler und Marion Aryus regeln das Zusammenwirken aller Beteiligten, sind rund um die Uhr erreichbar und bilden mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern ein enges Netz.

Eines der ersten fördernden Mitglieder des neuen Vereins ist Dr. Peter Enders, Hauptgeschäftsführer der Katholischen Karl-Leisner-Trägergesellschaft. Der Mitglieds-beitrag des Fördervereins beträgt 25 Euro pro Jahr.

Spenden an den Förderverein Hospiz am St.-Antonius-Hospital sind auch ohne Mitgliedschaft im Förderverein möglich (Darlehnskasse Münster, IBAN DE29 4006 0265 0003 1026 02, BIC GENODEM1DKM, Stichwort „Förderverein“).

Die Kontaktaufnahme zum Förderverein des Hospizes ist unter der Email-Adresse foerderverein-hospiz-kleve@web.de sowie im Sekretariat des Hospizes bei Gertrud Arping (02821-4901113, hospiz@kkle.de) möglich. Hier können auch weitere Informationen erfragt werden.

Christian Weßels
Unternehmenskommunikation
Telefon: (02821) 490 10 09
Email:

Sitz der Abteilung:
Albersallee 5-7
47533 Kleve

[zurück zur Übersicht]

 

 
Startseite Webdesign Werbeagentur