Unser Haus

Das in den fünfziger Jahren erbaute Haus wurde von 2008 bis 2011 komplett modernisiert und umgebaut. Inmitten der Stadt gelegen, sind Geschäfte, öffentliche Einrichtungen, Behörden sowie kulturelle Begegnungsstätten innerhalb kurzer Zeit zu erreichen.


Das Haus bietet 69 Einzel- sowie zwei Doppelzimmer in verschiedenen Größen, die Sie auf Wunsch auch mit eigenen Möbeln, Bildern und anderen privaten Gegenständen einrichten können. Alle Zimmer verfügen über Anschlüsse für Telefon und Fernsehen. Die Bewohnerzimmer verteilen sich auf drei Etagen und sind in acht Wohngruppen unterteilt.

Unsere Einrichtung bietet die Pflege und Betreuung nach dem Wohngruppenprinzip an. So leben unsere Bewohner in 8 familienähnlichen Wohngruppen mit großen, gemütlichen Wohnküchen als Lebenszentrum. In jeder Wohngruppe wohnen bis zu 10 Bewohner. Die jeweilige Wohnküche bildet das Kernstück der Wohngemeinschaft, in der die weitestgehende Aufrechterhaltung und Förderung der Alltagskompetenz unserer Bewohner im Mittelpunkt steht. Ein spezielles Raum-Konzept trägt den besonderen Anforderungen der gerontopsychiatrischen Pflege von dementen Bewohnern Rechnung. Alle Räume der Wohngruppen sind behindertengerecht und orientierungssicher -  auch durch unser dezentes Farbkonzept - gestaltet.

In der hauseigenen Kapelle können die Senioren an der hl. Messe teilnehmen. Es ist auch möglich, die Messe in den Zimmern über die Fernsehgeräte zu empfangen.

In unserer Tagespflege betreuen wir tagsüber Senioren, die noch zuhause bei ihren Angehörigen leben.

Wir verfügen über eine wirksame hauswirtschaftliche Versorgung. Bei uns finden Sie täglich mehrere Menüs – auch Diätmenüs – zur Auswahl.

Ihre Wäschereinigung ist gewährleistet. Bettwäsche, Handtücher etc. stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Die Reinigung Ihrer Zimmer erfolgt in regelmäßigem Turnus durch die Gebäudereinigung. Die Wartung und Pflege der Räume übernimmt unsere Haustechnik.

Ihren individuellen Wünschen versuchen wir gerecht zu werden. Wir stehen mit Rat und Tat an ihrer Seite, wenn für Sie die Entscheidung ansteht, eventuell in ein Seniorenheim einzuziehen. Gerne besuchen wir Sie auch zu Hause und unterstützen Sie darin, die Ihnen gemäße Wahl zu treffen.

 

Neue Informationspflicht zur medizinischen Versorgung ab Januar 2014

Seit dem 01. Januar 2014 sind Pflegeeinrichtungen im Rahmen des § 114 Sozialgesetzbuch XI verpflichtet, Bewohner, Angehörige und Interessenten über die medizinische Versorgung im Haus zu informieren.

Dazu zählen die ärztliche, fachärztliche und zahnärztliche Versorgung, sowie die Arzneimittelversorgung in der Einrichtung.

In unserem Seniorenheim „Regina Pacis" liegt der Standard „Kooperation mit niedergelassenen Ärzten / Fachärzten/ Zahnärzten / Therapeuten und Krankenhäusern der Region“ zur Einsicht für Sie bereit.

Diese Offenlegung dient der Transparenz. Es handelt sich nicht um neue Leistungsangebote, sondern um eine Beschreibung des vorhandenen Angebots. Uns ist es wichtig, dass die Vorgehensweisen nachvollziehbar für Sie sind.

Wir stehen für Fragen und weitere Informationen zum Thema gern zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an!