Stationäre Pflege

Pflegebedürftige Senioren wünschen einen selbstbestimmten, würdevollen Lebensabend. Unser Handeln richtet sich deshalb stets nach den individuellen Bedürfnissen der Menschen, die unsere Hilfe benötigen. Wir legen Wert auf eine ebenso menschliche wie professionelle Pflege, soziale Begleitung und persönliche Betreuung. Hierzu arbeiten unsere Pflegekräfte, Sozialarbeiter und Alltagsbegleiter Hand in Hand.

Konzeption
Der Begriff Pflege erstreckt sich auf alle Lebensbereiche des älteren Menschen. Um ein einheitliches Begriffsverständnis zu schaffen, definieren wir Pflege als ganzheitliche Lebenspflege. Dazu gehört das Einbeziehen der Persönlichkeit jedes einzelnen alten Menschen unter Beachtung seiner Biographie und seiner Bedürfnisse in Bezug auf Körper, Geist und Seele.

Ein hohes Maß an Flexibilität, Sensibilität, Einfühlungsvermögen, Fachwissen und Professionalität der Mitarbeiter ermöglichen diese Begegnung von Mensch zu Mensch.

Oberstes Ziel der Pflege und Betreuung ist ein hohes Maß an selbstbestimmtem und selbstständigem Wohnen und Leben in der Einrichtung des Franziskus-Hauses.

Weitere Zielsetzungen sind:

  • Fähigkeiten erhalten und fördern
  • Stabilisieren und Wiedererlangen von Wohlbefinden und Selbstbestimmung, d.h. beraten und anleiten
  • Gestalten des gesamten Pflege– und Betreuungsprozesses

Ergänzend zu den Zielen als Maßstab des pflegerischen und betreuerischen Handelns gelten für alle MitarbeiterInnen die Ziele aus den Grundsätzen und Maßstäben zum §80 SGB XI.

Zur Erreichung unserer Ziele und Erfüllung unserer Aufgaben planen wir Pflege systematisch, professionell und nachweisbar und führen sie dementsprechend durch.

 

Betreuung
Durch unser Betreuungskonzept möchten wir unseren Leitbildgedanken konkretisieren. Das Zusammenleben unserer Bewohner soll ermöglicht und gefördert werden, die Lebensgewohnheiten und die individuelle Prägung eines jeden Bewohners bilden die Grundlage unseres Betreuungskonzeptes.

Unser vorrangiges Ziel ist die Wahrung der Identität, der Lebens-qualität, der Selbstbestimmung und Selbstständigkeit eines jeden Bewohners. Die Bedürfnisorientierung ist oberste Handlungsmaxime.

Unsere Betreuung basiert auf dem Bezugspflegesystem Primary Nursing. Die Bezugspflegekraft ist für unsere Bewohner und deren Angehörige der zentrale Ansprechpartner. Wir stellen damit sicher, dass zwischen Bewohner und allen an der Betreuung und Förderung beteiligten Personen vermittelt wird. Die Primary Nurse ist der absolute Interessenvertreter des Bewohners.

Grundsätzlich möchten wir sicherstellen, dass alle Angebote den Wünschen und Bedürfnissen unserer Bewohner angepasst sind.
Biographische Daten haben höchste Priorität und sind Grundlage jeder individuellen Planung um eine ganzheitliche Lebens- und Betreuungspflege zu gewährleisten.

Ein besonderer Scherpunkt der Einrichtung ist die Begleitung der an Demenz erkrankten alten Menschen. Dies heißt für uns: Wir leben mit ihm und seinen Besonderheiten und gestalten seinen Alltag entsprechend.

Unser Ziel ist es auch hier, eine ganzheitliche Betreuung zu gewährleisten, damit eine Teilnahme am Leben in unserem Haus, aber auch im gesellschaftlichen Leben entsprechend seiner Fähigkeit, Fertigkeit und Ressource ermöglicht wird.

In insgesamt 4 Wohngruppen ermöglichen wir, speziell den dementen Bewohnern die o.g. Selbstständigkeit und Lebensqualität zu erhalten.

Leistungen
Unsere Leistungen umfassen:

  • Mahlzeiten
  • Raumpflege/Wäschepflege
  • Einkaufen/Begleitung
  • Seelsorge
  • Medizinisch/pflegerische Betreuung
  • Soziale Betreuung


Aktiv sein

Zu unseren regelmäßigen Angeboten gehören:

  • Training für den Alltag, z.B. hauswirtschaftliche Angebote und Gedächtnistraining
  • gesellige Runden mit Spiel, Gymnastik und Gesang
  • religiöse Angebote
  • gemeinsame Gestaltung der Festtage
  • Filme und Geschichten
  • Kreativangebote
  • Ausflüge und Bewohnerurlaube