Unser Haus

Lage
Die St.-Antonius-Residenz liegt in zentraler Lage der Stadt Kleve mit kurzen Wegen zu allen wichtigen Einrichtungen. Die Fußgängerzone und die neue Klever Mitte befinden sich in unmittelbarer Nähe. Stiftskirche, Schwanenburg, Banken, Postamt und Geschäfte sind in kurzer Zeit erreichbar. Während in den angrenzenden Straßen das Leben pulsiert, lädt der Innenhof mit seinem alten Baumbestand und der ruhigen Lage zum Verweilen ein.

Bauliche Ausführung
- Horizontale und vertikale Erschließung, barrierefrei
- Technische Infrastruktur für Notrufeinrichtung
- Brandmeldeanlage
- Wasch- u. Trockenraum im Keller
- Multifunktionsraum in nächster Nähe
- Aufzugsanlage im Haus
- Eingangshalle und Emporen mit Aufenthaltszonen

Wohnungsangebot
Die St.-Antonius-Residenz bietet insgesamt 35 Wohnungen in einem 3- bzw. 4-geschossigen Baukörper. Bedingt durch die Grundrissordnung können unterschiedliche Wohnungsgrößen mit einer Wohnfläche von 47 – 55 m² für Ein- und 63 – 70 m² für Zweipersonenhaushalte angeboten werden.

Ausstattung der Wohnungen
Alle Wohnungen wurden behindertengerecht, einige rollstuhlfahrergerecht gebaut.

Die Wohnungen haben folgendes Raumprogramm:
- Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche mit Essplatz
- Abstellraum, behindertengerechtes Badezimmer,
- Eingangsflur und großzügige Loggia bzw. Balkon

Die Loggia kann durch großzügige Faltschiebetüren geschlossen werden und wird somit zum Wintergarten. Die Wohnungen verfügen über eine gehobene Ausstattung, u. a. Parkettfußboden im Wohnbereich, elektrisch betriebenem Sonnenschutz, Brandmelde- und Hausnotruf-Meldeanlage.

Geschichte
Die Stiftung St.-Antonius-Hospital Kleve errichtete 1999/2000 auf dem Grundstück der Herz-Jesu-Kloster Altenpflegeheim gGmbH die St.-Antonius-Residenz. Die Stiftung stellt seither selbst bzw. über ihre Einrichtungen das Versorgungsangebot für die Einrichtung sicher. Damit besteht die Gewissheit, sich für alle Leistungen mit einem erfahrenen und leistungsfähigen Partner zu verbünden.

Geschäftsführung
Hauptgeschäftsführer Dr. Peter Enders

 

Betriebsleitung
Susanne Lamers

 

 

 

 

Neue Informationspflicht zur medizinischen Versorgung ab Januar 2014

Seit dem 01. Januar 2014 sind Pflegeeinrichtungen im Rahmen des § 114 Sozialgesetzbuch XI verpflichtet, Bewohner, Angehörige und Interessenten über die medizinische Versorgung im Haus zu informieren.

Dazu zählen die ärztliche, fachärztliche und zahnärztliche Versorgung, sowie die Arzneimittelversorgung in der Einrichtung.
In unserem Seniorenheim „St.-Antonius-Residenz“ liegt der Standard „Kooperation mit niedergelassenen Ärzten/Fachärzten/Zahnärzten/ Therapeuten und Krankenhäusern der Region“ zur Einsicht für Sie bereit.

Diese Offenlegung dient der Transparenz. Es handelt sich nicht um neue Leistungsangebote, sondern um eine Beschreibung des vorhandenen Angebots. Uns ist es wichtig, dass die Vorgehensweisen nachvollziehbar für Sie sind.

Wir stehen für Fragen und weitere Informationen zum Thema gern zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an!